Aktuell –
Via Glaralpina

Freitag, 18.09.2020

Naturstimmung am Vorab

Eine wunderbare Stimmung, eingefangen von Heidi Marti auf der Etappe 14 / Panixerpass – Martinsmadhütte SAC. Die Via Glaralpina ist bis zirka Oktober erwanderbar, die einen Hüttenteams ziehen jedoch bald ins Tal, ein Blick auf deren Website lohnt sich. 

Zu den Etappenzielen.

Freitag, 11.09.2020

Grüsse von unterwegs

Heidi und Gabi sind die Wanderwegmalerinnen der Glarner Wanderwege und der Via Glaralpina. Sie sorgen dafür, dass die weiss-blau-weissen und weiss-rot-weissen Wanderwegzeichen auf der Route gut sichtbar sind. Sie grüssen hier vom zweiten Anstrich der "Chüebüch" / Etappe 17 Skihütte Mülibachtal – Naturfreundehaus Fronalp.

Zu den Etappen.

Sonntag, 06.09.2020

Weitsicht

Tiefblick und Weitsicht :) Vom Chischtli auf der Etappe 12 Muttseehütte SAC – Bifertenhütte AAC hat man einen wunderbaren Blick auf den Limmerensee. Das Chischtli – die Kistenpasshütte SAC – lädt auf halbem Weg zu Kaffee und Kuchen; und gar dem eigenen Bier. Herzlich willkommen.

Zu den Etappenzielen

Mittwoch, 02.09.2020

Freiheit

Dieses eindrückliche Bild vom Rund Loch auf Etappe 8 der Via Glaralpina erreicht uns aus den letzten August-Tagen. Wenn die Herbst-Sonne wieder scheint, ist auch wieder Via Glaralpina Wanderzeit. Etappe 8 Urnerboden – Claridenhütte SAC. Bild by Markus Marti.

Die Via Glaralpina lässt sich von Juli bis Oktober erwandern. Es gilt, stets die Wetterverhältnisse im Auge zu behalten und sich bei den Etappenzielen über die Verfügbarkeit zu informieren. Wir wünschen viel Freude beim Erwandern dieser eindrücklichen Berg- und Alpenwelt.

Donnerstag, 27.08.2020

Wanderweg-Malerinnen

Heidi & Gabi sind stets unterwegs, um die Via Glaralpina in Schuss zu halten. Hier schicken sie Bilder vom zweiten Anstrich der Alpinwanderweg-Zeichen beim Abschnitt Muttenberge / Etappe 12 Muttseehütte SAC – Bifertenhütte AAC. Mitemä Heuerlig zu üch!

Weiss-blau-weisse Zeichen stehen für Alpinwanderwege, sie führen in etwas anspruchsvolleres Gelände, wo man auch ein Gspüri haben muss fürs Wandern. Teils Stellen sind mit Ketten gesichert, fürs eindrückliche Wandererlebnis.

Donnerstag, 20.08.2020

Plegerä und Stuunä

Ausruhen und Staunen. Auch das hat auf der Via Glaralpina Zeit. Hier auf dem Gämsfairenstock mit Blick zum Tödi. Auf Etappe 8, auf dem Weg zur Claridenhütte SAC. Bild by Hansruedi Streiff.

Mittwoch, 19.08.2020

Eindrücke von unterwegs

Die Weitwandersaison ist in vollem Gange und wir freuen uns über die tollen Bilder von der Via Glaralpina. Hansruedi Streiff schickt uns Eindrücke von der Etappe 8 Urnerboden – Claridenhütte SAC. Herzlichen Dank.

Donnerstag, 16.07.2020

Karten-Set vom Bergmaler

Zur Geburtstagsfeier der Via Glaralpina hat Bergmaler Alois Gisler ein Buch gemacht, das zu jeder Etappe des Weitwanderweges wunderbare Sujets zeigt. Diese gibt es nun als Postkarten-Set in unserem Web-Shop zu bestellen, um so schönste Erinnerungen weiterzuschicken. Herzlichen Dank, Alois.

Mittwoch, 08.07.2020

Geburtstagsfeier

Vor einem Jahr konnte die Via Glaralpina eröffnet werden. Ganz viel Herzblut und ganz viel Arbeit stecken hinter dem Glarner Weitwanderweg, und das ist der Anlass fürs kleine Geburtstagsfestli im Schieferschopf (Kulturschopf) in Elm am 15. Juli. Wer ab 18 Uhr dabei sein will, darf sich gerne anmelden unter info(at)elm.ch Es gibt eine schöne Geschichte zu erzählen.

www.elm.ch/sommer/nav-top/aktuell/geburtstags-feier-via-glaralpina.html

Mittwoch, 08.07.2020

Weitwandern – Natur erleben

Ein grandioser Sonnenuntergang auf der Kistenpasshütte SAC – dem Adlerhorst unweit der Muttseehütte SAC, der zur Einkehr oder zum urigen Übernachten dient. Bereits erreichen uns viele Erlebnisberichte von der Via Glaralpina, was uns sehr freut. Geniesst das Draussen-Sein, die Natur, die Bergwelt. 

Hauptwanderzeit der Via Glaralpina: Juli bis Oktober.

Donnerstag, 02.07.2020

Schönste Naturerlebnisse

"Wir haben schönste Naturmomente erlebt", sagt eine Weitwanderin, die mit ihrer SAC-Gruppe soeben die ersten sieben Etappen der Via Glaralpina gemeistert hat. In abwechslungsreicher Landschaft mit den Kameraden unterwegs, sei einmalig schön gewesen.

Hauptwanderzeit der Via Glaralpina: Juli bis Oktober.

Montag, 22.06.2020

Teils Übergänge noch anspruchsvoll

Die Wandersaison der Via Glaralpina startet stets mit dem Eröffnen der SAC-Hütten in den höheren Lagen. Die meisten SAC-Hütten haben am 20. Juni ihre Sommersaison begonnen. Die Übergänge Zeinenfurgglen, Ortstockfurggele oder auch Kistenpass und Vorab weisen aktuell noch Schneereste auf (evtl. auch Rautispitz-Wiggis). Bitte entsprechendes Ausrüstungsmaterial mitführen oder für diese Etappen noch etwas zuwarten. Ein Anruf in der entsprechenden Hütte kann stets über die aktuellen Wegverhältnisse weiterhelfen. 

Hauptwanderzeit der Via Glaralpina: Juli bis Oktober.
Zur Ausrüstung

Montag, 08.06.2020

Übernachten auf der Glattalp

Da die Glattalphütte SAC im Sommer 2020 umgebaut wird, ist der Übernachtungsort für Etappe 06 diesen Sommer das Berggasthaus Glattalp gleich nebenan. Mit heimeligen Zimmern.

https://www.berggasthaus-glattalp.com 

Mittwoch, 03.06.2020

Der neue Wanderführer

Das schöne Buch im handlichen Wanderführer-Format beschreibt auf 192 Seiten alle 19 Etappen in Text und Bild, enthält wichtige Infos und zeigt Wissenswertes und Highlights auf. Bestellungen nehmen wir gerne über den Shop entgegen. Wanderzeit der Via Glaralpina ist von ca. Juli bis Oktober.

Mittwoch, 03.06.2020

Die Etappenziele

Im Juli startet die Wandersaison für die Via Glaralpina. Auch die hochalpinen Etappen sollten dann praktisch schneefrei sein. Stets gilt es, die Wetterverhältnisse zu beachten. Und die Etappenziele für eine Übernachtung zu reservieren. Starte deinen Weitwanderweg im Sommer.

Sonntag, 12.04.2020

Die Natur erwacht

Im Tal ist es schon sommerlich warm, doch in den Höhen liegt noch viel Schnee. Die Bergnatur erwacht sonnseitig da und dort, doch erst langsam. Es braucht noch Geduld, Wandersaison für die Via Glaralpina ist erst von Juli bis Oktober (stets die Wetterverhältnisse beachten). Planen darf man schon, träumen auch. Dream now – travel later.

Montag, 09.03.2020

Neue Hüttenwarte

Die Fridolinshütte SAC hat ein neues Hüttenwarts-Paar: Lisä Hösli und Ruedi Luchsinger haben von der langjährigen Hüttenwartin Gabi Aschwanden übernommen. Wir wünschen eine super Hütten-Zeit. Die Fridolinshütte SAC ist Etappenziel der Etappe 09. Wandersaison der Via Glaralpina: Juli bis Oktober.

Montag, 03.02.2020

Bald in Buchform

Im Frühling 2020 erblickt das neuste Kind der Via Glaralpina das Licht der Welt. Ein Wanderführer in Buchform. Die einzelnen Etappen werden anschaulich präsentiert, der Wanderer erfährt viel Wissenswertes über Botanik, Kultur und Geologie der einzelnen Etappen. Das Büchlein animiert, bereits zu Hause Via-Glaralpina-Luft zu schnuppern und sich mit den einzelnen Abschnitten vertraut zu machen. So kann man sich beim Wandern leichter auf die landschaftlichen, geologischen, botanischen und kulturellen Besonderheiten konzentrieren und sie ausgiebig geniessen.

Der Wanderführer wird zirka Ende Mai in Buchform vorliegen und kann dann über den Shop bestellt werden.

 

Mittwoch, 15.01.2020

Winterpause

Unten im Tal könnte man meinen, der Frühling hält bereits Einzug und das Mitte Januar. Aber das täuscht, oben in den Bergen liegt eine dicke Schneedecke. Und diese wird auch bis lange in den Frühling hinein bleiben. Auch in den ersten Sommermonaten kann es dann und wann also noch Schneefelder haben in höheren Lagen und in schattigen Mulden.

Übersicht
Übersicht

Hauptsponsor

Glarner Kantonalbank

Partner

SAC Sektion Töädi

Trägerschaft

Schweizer Wanderwege Glarnerland